Oberschule | offene Ganztagsschule
0471 - 391 388 0

Forschendes Lernen: SALM bei Senatsempfang

Anlässlich des 10jährigen Bestehens der Regionalwettbewerbe von Jugend Forscht in Bremerhaven und Bremen wurde am Montag, 18.6.18 ein Senatsempfang gegeben. Im stilvollen Ambiente des Bremer Rathauses wurde der Einsatz aller, die sich im MINT-Bereich engagieren, geehrt.

Die Schule Am Leher Markt (SALM) war ebenfalls durch MINT-Lehrkräfte und die Schulleitung vertreten.

Verabschiedung unseres zehnten Jahrganges

Am kommenden Donnerstag, dem 21.06.2018, werden die Schülerinnen und Schüler des zehnten Jahrganges feierlich verabschiedet. Die Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr in unserer Pausenhalle, Einlass ist ab 17.45 Uhr. Wir freuen uns auf Sie!

SALM-Fußballer erfolgreich

Die Fußballer der Jahrgänge 2006 und jünger qualifizierten sich mit zwei Siegen für das Landesfinale bei Jugend trainiert für Olympia in Bremen. Ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage führten zu Platz 2 und somit der Vize-Landesmeisterschaft.

Auch beim Werder-Schul-Cup waren unsere Jungs in der Vorrunde erfolgreich und können ihren Titel bei der Endrunde im Juni beim Weserstadion verteidigen.

Bei den Schulsporttagen nahmen wir mit zwei Teams am Fußballturnier 5/6 teil und belegten am Ende Platz 1 und 2.

SALM erhält den Jugend forscht Schulpreis

Als Würdigung ihres herausragenden Engagements ist die Schule Am Leher Markt mit dem von der CTS Gruppen- und Studienreisen gestifteten Jugend forscht Schulpreis ausgezeichnet worden. Schüler, Lehrer und Schulleitung freuen sich über eine finanzielle Anerkennung in Höhe von 1.000 Euro, die der gesamten Schule zu Gute kommt.

 

Der Jugend forscht Schulpreis wird auf allen 89 Regionalwettbewerben der 53. Wettbewerbsrunde je einmal verliehen. Die Ehrung erhalten Schulen, die hervorragende Leistungen unter Beweis stellen können. Wettbewerbsleiter und Jury bewerten dabei neben der Anzahl vor allem die Qualität der eingereichten Forschungsprojekte. Beurteilt werden zudem auch die besondere Förderkultur von Schulen im naturwissenschaftlich-technischen Bereich und der Stellenwert, den der Wettbewerb Jugend forscht dort einnimmt. Ein langjähriges Engagement ist ebenso preiswürdig wie ein besonders erfolgreicher Neueinstieg einer Schule in den Wettbewerb.

 

Die Auszeichnung wird 2018 zum achten Mal vergeben. Gestiftet wird der Schulpreis von der CTS Gruppen- und Studienreisen GmbH aus Lemgo, einem europaweiten Anbieter von Gruppenreisen und Klassenfahrten. Die Verleihung des Schulpreises und die Übergabe des Preisgeldes in Höhe von je 1.000 € erfolgen auf einer zweitätigen Veranstaltung mit naturwissenschaftlichen Rahmenprogramm vom 16. bis 17. Juni 2018 in Braunschweig. „Wir halten es für wichtig, dass Schüler motiviert werden und man ihnen Möglichkeiten bietet, sich über den Unterricht hinaus mit Forschungs- und Zukunftsthemen zu befassen“, sagt Christoph Knobloch, Geschäftsführer der CTS Gruppen- und Studienreisen GmbH. „Lehrkräften und Schulen, die dies wie unsere Preisträger vorbildlich unterstützen, gebührt höchste Anerkennung.“

 

„Der Preis soll als Anreiz für Schulen wirken, das kreative, forschende Lernen zur individuellen Förderung interessierter und talentierter Schülerinnen und Schüler noch umfassender in den MINT-Fächern einzusetzen. Dank des Engagements der CTS Gruppen- und Studienreisen GmbH kann Jugend forscht hier gezielt Akzente setzen“, sagt Dr. Nico Kock, Mitglied des Vorstands der Stiftung Jugend forscht e. V. „Schulen sind und bleiben das Rückgrat von Jugend forscht. Dort findet die große Mehrheit unserer Teilnehmer ihre engagierten Betreuerinnen und Betreuer sowie Raum für die Erarbeitung ihrer Projekte.“

 

 

 

 

Salm feiert Zertifizierung zur „Schule ohne Rassismus“

Unsere Schule feierte am 8. Mai mit hervorragendem Rahmenprogramm die Übergabe des Siegels „Schule ohne Rassismus“.

Neben vielen Gästen kamen Schulleitungen aus Nachbarschulen, unsere Schulpaten, Kontaktpolizisten, Stadtelternbeirätinnen, Schulelternbeirätinnen … und viele Schülerinnen und Schüler sowie das gesamte Kollegium in den sonnigen Schulgarten, um diese Feier gemeinsam zu begehen.

Schulpatin Irene von Twistern, Kontaktpolizist Lehe, Oberschulrätin Anke Detering

Die Feier war wohl besucht…

Linda Blöchl vom Projekt „Schule ohne Rassismus“

Der Schülerchor sorgte für stimmungsvolle, musikalische Untermalung und Schulsprecherin Joelina Matz und der Lehrer Kai Künning führten unterhaltsam durch das Programm.

Der Schulchor der SALM

Kai Künning und Joelina Maatz

Die SV stellte ihren Wunsch für gelingende SOR Arbeit plastisch dar.

Ab nächstem Schuljahr wird es neben den zahlreichen in den Jahrgängen installierten Schule ohne Rassismus-Projekten jährlich einen SOR-Tag für die gesamte Schule geben (Freitag nach den Osterferien). Wir freuen uns auf die Gestaltung dieses Tages mit der gesamten Schulgemeinschaft !

Neues aus dem Schulgarten

Am Montag, den 4. Juni können Sie / könnt Ihr uns von 12.00 bis 13.00 Uhr im Schulgarten besuchen. Ihr dürft uns bei der Arbeit zuschauen und Fragen stellen.

An diesem Tag wird auch die Jury des Schulgartenwettbewerbs da sein. Wir nehmen an diesem Wettbewerb nämlich teil.

Schauen Sie /schaut vorbei! Wir freuen uns auf Sie / auf Euch.

Selbstgestaltete Becher zu kaufen

Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtkurses „Kunst“ haben selber Tassen gestaltet, diese sind nun in unserem Sekretariat zu kaufen.

Die Idee und Zielsetzung war die Einbeziehung des neuen Farbkonzepts der Schule Am Leher Markt in die Gestaltung verschiedener Tassendesigns zur wirksamen Präsentation unserer Schule auf einem täglichen Gebrauchsgegenstand.

Im Rahmen dieser Überlegungen und nun schülerbezogen, wollten wir die gestalterischen Freiräume des WP-Kunstunterrichts nun auch für schülereigene, produktorientierte Arbeit nutzen. So konnte ein persönliches Motiv entwickelt und später für einen kleinen Eigenbeitrag auf eine Tasse gedruckt werden.

Die kreativen Möglichkeiten für Schüler waren sehr vielfältig, werbewirksame Designs für Tassen zu entwickeln. Wichtig war zum Beispiel eine kreative, „auffällige“ Gestaltung des Schullogos.

Die für die Künstler wichtigen Stichwörter waren:

  • Zielgruppe und Effekt
  • Aufbau und Aussage eines werbewirksamen Tassendesigns
  • Gestaltung von Grafik und Farben

SALM erhält das Siegel „Schule ohne Rassismus“

Im März 2018 wurde der Schule Am Leher Markt das Siegel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ nach gemeinsamen Vorbereitungen aller an der Schule zuerkannt, worüber wir uns sehr freuen.

Die Titelverleihung und das Anbringen des offiziellen Siegels möchten wir in einem feierlichen Rahmen mit der Oberschulrätin Frau Detering, der Schulpatin Irene von Twistern, Schülern, Eltern, Kollegen und Gästen am 08.05.18 an der SALM gemeinsam begehen.

Am Dienstag, 08.05.18 von 11:30 Uhr bis ca. 13:00 Uhr findet ein Rahmenprogramm statt und die Landeskoordinatorin des Projektes, Frau Blöchl, wird uns das Siegel überreichen. Anschließend ist eine Feierstunde mit Ehrengästen, Ehemaligen und Freunden der SALM geplant. Im Anschluss an den offiziellen Teil bietet kurzer Empfang mit Imbiss Raum zum Austausch.

Klassentreffen des Einschulungsjahrganges 1941 der Zwinglischule (SALM 2)

Am 24.April fand ein Klassentreffen des Einschulungsjahrganges 1941 (!) unserer Dependance SALM 2, damals noch „Reformierte Schule“, ab 1945 dann „Zwinglischule“, im Lotte-Lemke-Haus statt. Neben den Ehemaligen war auch die Stellvertretende Direktorin der Schule Am Leher Markt, Frau Klopsch, als Ehrengast anwesend.

Erinnerungen an Schulspeisungen, bittere Kälte, Fliegeralarmen wegen Luftangriffen aber auch viele lustigen Anekdoten wurden wieder wach. Wir wünschen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern noch viele Klassentreffen!

Die Einschulung 1941

Das Klassentreffen 2018

Großzügige Förderung durch das „OPENION“-Projekt

Das Schulprojekt „Farbe zeigen!“ der Schule Am Leher Markt zur Gestaltung des
Schulhauses und der Entwicklung zweier Etagenlogos, wird mit 2000,- € großzügig
von dem Projekt „OPENION- Bildung für eine starke Demokrate“ der Deutschen
Kinder- und Jugendstiftung gefördert. Wir werden zusammen mit der Werkstattschule
für das Motto unserer Schule „Wir.Lernen.Leben“ ein Logo gestalten und realisieren.
Im Rahmen einer Bewerbung wurde unser Vorschlag unter 230 Einsendungen
ausgewählt und gibt den Schülern die Chance, ihre Schule und deren Wirkung in den
Stadtteil Lehe zu gestalten. Unser Projekt ist Teil des Bundesprogramms „Demokratie
leben! des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Werkstattschule Bremerhaven und
Danken OPENION für die Auswahl und Förderung unserer Schule!

Top