Oberschule | offene Ganztagsschule
0471 - 391 388 0

Pädagogisches Konzept

Kernelemente der pädagogischen Arbeit

Folgende Elemente kennzeichnen die pädagogische Arbeit der SALM:

Soziales Lernen

  • Soziales Lernen und Übernahme von Verantwortung (z.B. Heftausgabe), Klassenrat, Streitschlichtung
  • Achtsamer Umgang mit Ressourcen und Müllvermeidung

Binnendifferenzierung

  • Arbeitstechniken und Unterrichtsmethoden
  • Leistungsbewertung und Beratung, „3-Standpunkt-Gespräche“ (Kind-Eltern-Lehrer)
  • Projektlernen im Fachunterricht und Projekt als Unterrichtsfach

Wahlpflichtunterricht ab Jahrgang 6

Integrierte Naturwissenschaften bis Jahrgang 8

Lebens- und Berufsorientierung

Informationstechnische Grundbildung

Äußere Leistungsdifferenzierung

Die vorgenannten Unterrichtsformen und -methoden, die individualisiertes Lernen ermöglichen, sind nach unserer Erfahrung ausgesprochen gut geeignet, der heterogenen Schülerschaft unserer Schule gerecht zu werden. Viele binnendifferenzierende Methoden kommen hinzu. Wir gehen davon aus, dass auf diese Weise der Heterogenität der Schülerschaft besser Rechnung getragen wird und die Klassengemeinschaft gestärkt werden kann. Mit der äußeren Leistungsdifferenzierung beginnen wir möglichst spät und organisieren sie auf zwei Niveaus (erweitert/ grundlegend). Ab der 7. Klasse wird in Mathematik und Englisch auf zwei Niveaus gearbeitet, dieser Unterricht findet sowohl innerhalb der Klasse statt als auch in Lerngruppen des erweiterten und grundlegenden Niveaus. (Außendifferenzierung). In der 9. Klasse werden die Schüler äußeren Leistungsniveaukursen in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik, Physik und Chemie zugeordnet.

Top