Oberschule | offene Ganztagsschule

Der Betrieb an der Schule Am Leher Markt bleibt bis mindestens 20. April 2020 eingestellt

Die Schulferien enden zwar am 14. April, der reguläre Unterrichtsbetrieb an der SALM bleibt aber mindestens bis zum 20. April 2020 eingestellt. 

Das bedeutet für Schulen nicht, dass die Osterferien verlängert werden, sondern die Beschulung, bzw. das ermöglichen des Lernens der Schülerinnen und Schüler zu Hause ab dem 15. April fortgesetzt wird.

Nach den Ferien endet auch die „Ferien-Notbetreuung“. Die allgemeine Notbetreuung setzt ab dem 15. April dann wieder ein.

Unterricht findet jetzt online statt!

Alle Schülerinnen und Schüler haben in der Zeit der Schulschliessung das Recht und die Pflicht, zu lernen. Daher stellen die Lehrkräfte der Schule Am Leher Markt das Material für den Unterricht auf der Plattform itslearning bereit. Dort sollen in diesen Zeiten regelmäßig die Arbeitsaufträge eingesehen und entsprechend erledigt werden.

Unter diesem Text ist eine Anleitung für Schülerinnen und Schüler zu finden, wie online Materialien zum Lernen zu erhalten sind. Die Anleitung ist ausführlich und sollte genau beachtet werden. Die Fachlehrer werden dort Material zur Verfügung stellen, dort sind sie dann auch erreichbar.

DeinWegZuItsLearning

Schulausfall

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,


in den letzten Tagen ist die Anzahl an Corona Fällen bundesweit stark gestiegen. Wir werden daher alle Schulen in Bremerhaven von Montag, 16.03.2020 bis zum Ende der Osterferien (d.h. bis einschließlich Dienstag 14.04.2020) schließen. Auch in der Stadt Bremen, sowie in anderen Bundesländern und Ländern Europas werden die Schulen geschlossen. Bitte beachten Sie: Es ist eine Maßnahme der Vorsorge. Es ist keine Quarantänemaßnahme. Damit wird die Ausbreitung des Coronavirus verlangsamt. So bleiben das Gesundheitssystem (z.B. Arztpraxen, Krankenhäuser) und andere Einrichtungen stabil und handlungsfähig. Dies ist für uns alle wichtig.

Wir werden daher keine Notbetreuung für berufstätige Eltern anbieten können. Nur so können Kontakte eingeschränkt werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber über die Kinderbetreuung. Alle kennen die Situation und alle sind aufgefordert, darin mitzuwirken, gute Lösungen zu finden. Eine Ausnahme gibt es für Eltern, die in Einrichtungen des Gesundheitssystems bzw. anderen wichtigen Einrichtungen (z.B. Polizei, Feuerwehr) arbeiten. Ausschließlich für diese Eltern bieten wir in den Schulen eine Notbetreuung an. Wenn Sie zu diesen Berufsgruppen gehören, können Sie in Ihrer Schule die Notbetreuung in Anspruch nehmen. Nennen Sie dort Ihren Arbeitgeber und die Funktion, in der Sie dort tätig sind.

Bitte wenden Sie sich für alle Rückfragen an Ihre Schule.

Schülerinnen und Schüler, die sich in der Abiturvorbereitung befinden, erhalten von ihren Schulen weitere Informationen. Vielleicht wird es Nachholtermine geben. Alle Schülerinnen und Schüler in diesen Jahrgängen werden das Abitur ablegen können.

Bitte beachten Sie die Aufrufe, auch im Privatbereich soziale Kontakte einzuschränken. Wir sind alle dazu aufgefordert, besonnen zu bleiben und verantwortungsbewusst zu handeln. Bitte sprechen Sie auch mit Ihren Kindern darüber. Jeder und jede Einzelne kann einen Beitrag leisten.

Wir vertrauen auf Ihr Verständnis für diese Maßnahme und bedanken uns für Ihre Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Frost
(Stadtrat für Schule, Kultur, Jugend, Familie und Frauen)

Lilli Bruns aus der 6b schafft es unter die vier „Super-Vorleser“

Es ist geschafft! Nachdem die Bremerhavener Vorleser am Donnerstag, den 13.2.,  im Regionalentscheid noch einmal alles gegeben haben, werden sie ganz schön lange auf die Folter gespannt. Nach ca. 45 Minuten hat sich die Jury endlich geeinigt und gibt die vier Stadtsieger im 61. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels bekannt: Mehdi Nikezic (Carl von Ossietzky Oberschule), Fiona Edlich (Gaußschule II), Benedikt Fincke (Edith-Stein-Schule) und Lilli Bruns aus der 6b haben sich gegen die Teilnehmer aller anderen Oberschulen Bremerhavens und des Lloyd-Gymnasiums durchgesetzt.

Sie überzeugten nicht nur mit einem von den Schüler-innen selbst gewählten und zu Hause vorbereiteten Text, sondern lasen auch den von der Jury ausgewählten, fremden Text sicher und lebhaft vor. Hatte Lilli beim Schulentscheid im Dezember noch aus ihrem Lieblingsbuch Alea Aquarius vorgelesen, so musste sie für den Regionalentscheid aus dem Buch eines anderen Autoren lesen. Geschickt wählte sie hierfür eine spannende Textstelle aus dem Kinderbuchklassiker Harry Potter uns ließ sich auch durch das große Publikum und die Jury nicht aus der Ruhe bringen.

(NZ vom 17.2.2020)

Wir gratulieren unserer Schülerin zu ihrem tollen Erfolg und sind schon gespannt, wie es beim Landesentscheid Ende Mai weiter gehen wird, wenn Lilli und die drei weiteren Stadtsieger gegen die sechs besten Vorleser-innen der Stadt Bremen antreten werden.

Wir wünschen ihr dafür alles Gute und weiterhin so großen Spaß am Lesen und der Welt der Bücher!

(Susanne Kröger)

Erneut gute Platzierungen bei Jugend Forscht für SALM-Schüler/innen!

Auch in der diesjährigen Wettbewerbsrunde von Jugend Forscht 2020 konnten drei Schüler und eine Schülerin wieder gute Platzierungen erringen. Luca Späte erhielt einen zweiten Platz im Bereich Chemie. Adrian Büttner erhielt für seine Arbeit in der Biologie einen Sonderpreis der Zeitung „Bild der Wissenschaft“. Jonas Rolf  konnte sich im Bereich Physik über einen Zweiten Platz freuen. Anysa Vogeler erhielt im Fachbereich Arbeitswelt eine dritte Platzierung.

In Kooperation mit Lehrern der SALM konnte sich der Schüler Sebastian Lelke von der Pestalozzischule über einen ersten Platz im Bereich Physik freuen.

Wir gratulieren allen Jungforschern und Jungforscherinnen zu ihren Erfolgen und wünschen ihnen, dass sie weiterhin so neugierig bleiben!

Bienentag an unserer Schule

Am 5. November 2019 hat die Schulgarten-AG einen Thementag zum Thema „Bienen“ veranstaltet. Andreas Bredehorn von der Stiftung Hafenbiene e.V. kam uns besuchen und brachte neben vielen kleinen Aktionen rund um die Biene und ihre Erzeugnisse, auch ein kleines Bienenvolk im Schaukasten mit. Die Schülerinnen und Schüler haben Honig gekostet, Waben angefasst und Kerzen gemacht. Die Veranstaltung war sehr gut besucht, interessant und lehrreich. Aufgrund der großen Nachfrage soll im Frühjahr 2020 wieder ein Bienentag stattfinden. Die Schulgarten-AG, die zu der Veranstaltung eingeladen hatte, will die Biene zum festen Bestandteil ihres Gestaltungsprogramms machen. Weitere Aktionen zu diesem Thema sind geplant. Andere Kurse sind sehr herzlich eingeladen, sich zu beteiligen und etwas zum Erhalt der Bienen in der Stadt beizutragen.

Diszipliniert zum Turniersieg beim traditionellen Fußball-Nikolaus-Turnier 2019

Beim traditionellen Fußball-Nikolaus-Turnier in der Hans-Gabrich-Halle belegte das Schulfußballprofil der Schule Am Leher Markt  mit Team II den 1. Platz. In einem guten Endspiel wurde die Mannschaft der Schule am Ernst-Reuter-Platz mit 2:0 geschlagen. Im Halbfinale setzte sich das SALM Team II knapp gegen das SALM Team I mit 1:0 durch. Das Team I belegte dann am Ende einen hervorragenden 3. Platz.  Nach den Weihnachtsferien wird sich die Mannschaft auf den Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia-Fußball“ im Sommer vorbereiten. 

Besuch beim NDR in Hannover

Am 19.09.2019 besuchten 8 Schülerinnen und Schüler aus der 8e und 8d zusammen mit Herrn Eberhardt und Fr. Schomaker das Landesfunkhaus des Norddeutschen Rundfunks in Hannover.

Organisiert und begleitet wurde diese Fahrt von Fr. Butuzova vom Fachdienst für Migration & Integration der AWO Bremerhaven. Mit diesem Projekt sollen Jugendliche aufmerksam gemacht werden auf Berufe in Rundfunk und Fernsehen.

Wir besichtigten das Landesfunkhaus und erfuhren wie und von wem Hörfunksendungen gemacht werden. Dabei durften wir auch eine Hörfunkmoderatorin bei einer Live-Moderation beobachten.

Die Mitarbeiter des NDR waren sehr nett und erklärten uns ihre Tätigkeiten, so dass wir einen  Eindruck vom beruflichen Alltag in einer Rundfunk-und Fernsehanstalt gewannen.

Aufgrund von Umbauarbeiten konnten wir leider einige Bereiche, wie den großen Sendesaal sowie das große Fernsehstudio, nicht besichtigen.

Auf dem Weg vom Hauptbahnhof zum Landesfunkhaus erfuhren wir noch, dass sich Hannoveraner „unterm Schwanz“ (Reiterdenkmal König Ernst August) treffen und konnten die Marktkirche (Sitz des Bischofs), die Aegidienkirche (Mahnmal zum Gedenken an den II. Weltkrieg) und das monumentale Rathaus Hannovers erspähen.

Fazit: Die niedersächsische Landeshauptstadt ist immer eine Reise wert!

Teilnahme am Schülerwettbewerb zur Politischen Bildung 2019 „Kunststoffverpackung – Nein, danke?!“

Seit September hat die Klasse 6a im Projektunterricht zum Thema Kunststoffverpackungen gearbeitet und eine kleine Ausstellung mit 5 Infotafeln erstellt. Diese wird in den kommen Tagen mehreren Klassen präsentiert.
Unsere Fragen: Warum gibt es so viele Kunststoffverpackungen? Gibt es alternative Materialien? Warum ist Plastik gefährlich für die Umwelt? Was können wir zuhause und in der Schule tun, um weniger Kunststoffabfälle zu erzeugen? Was passiert eigentlich mit dem Müll, nachdem die Tonnen abgeholt wurden? 
Wir danken allen Kooperationspartnern unseres Projektes: den Eltern und Lehrern der SALM, dem Parkhaus Fitness Club Bremerhaven, Herrn Reimann und seinem Team in der McDonald’s Filiale Stresemannstr., der BEG, dem Edeka Markt D. Simon, dem BUND Unterweser und allen Personen, die bei der Passantenbefragung mitgemacht haben.
Jetzt drücken wir die Daumen! 

GRS

Die SALM erhält ihre erste SoR- Urkunde

Die Schule freut sich sehr über die erste Auszeichnung des neuen Schuljahres. Für die Verdienste und den Projekttag im letzten Schuljahr hat die Schule heute die Schule ohne Rassismus- Urkunde in Bremen erhalten. Die SALM bedankt sich bei allen Unterstützern, die den Projekttag und das Siegel ermöglicht haben. Wir hoffen auf eine fruchtbare Zukunft im Schule ohne Rassismus Netzwerk.

Top