Oberschule | offene Ganztagsschule

SALM AKTUELL Nr. 8

Sehr geehrte Eltern, liebes Kollegium, liebe Schülerinnen und Schüler,

anbei findet sich wie gewohnt ein Rückblick auf das Schulleben der SALM im Schuljahr 2018/19, welcher in Form dieses Briefes  „SALM aktuell Nr. 8“ gemeinsam von den Fachbereichsleitern, Schülern und der Schulleitung erstellt wurde.

Personelles

Es haben sich einige personelle Veränderungen ergeben.

Wir begrüßen sehr herzlich unsere neuen Kollegen Herrn Kromminga, Frau Klimm, Frau Hanstein, Herrn Monte, Herrn Eberhardt, Frau Pankoke, Frau Olbort, Herrn Hedtrich, Frau Keykan, Frau Piekarz und wünschen einen guten Start oder weiterhin viel Erfolg an unserer Schule. Herr Fahlbusch, Frau Klopsch, Frau Schumacher, Frau Ende, Frau Dr. Brandt und Frau Mick verlassen zum Ende des Schuljahres die Schule. Wir  wünschen den Kolleginnen und Kollegen alles Gute für den Ruhestand bzw. die Arbeit an einem anderen Einsatzort.

Schulprogramm – Schulentwicklung

Nach intensiven Fortbildungen, Arbeitsgruppensitzungen und Gremiensitzungen wurde die Zusammenarbeit in den Teams, Fachteams und unter Regelkolleg*innen und Sonderpädagog*innen diskutiert und einige Ergebnisse in der Umorganisation in der Teamarbeit und durch die Erstellung zahlreicher Handreichungen ersichtlich.

Im Mai 2019 fand nach langen Planungen unser Projekttag mit allen Schüler*innen und dem gesamten Kollegium als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ (SoR) statt. Schüler*innen aus den Gruppen „Darstellendes Spiel“ führten dabei erstmals gemeinsam mit 80 Teilnehmern ein kleines Event auf.

Einige Kolleginnen und Kollegen nahmen an einer mehrtägigen Fortbildung zu Lions Quest (Sozial­training) teil. Nach Abstimmung im Kollegium wird dieses Programm zum sozialen Lernen in der neuen 5. Jahrgangsstufe weiter geführt und installiert.

Projekt OPENION: Bildung für eine starke Demokratie (Programm des Bundesministeriums für Fami­lie, Senioren, Frauen und Jugend)

Innerhalb des Konzeptes „Demokratisch Handeln – Ein Förderprojekt für Jugend und Schule“ wird unser  Projekt „Farbe zeigen!“ zur Gestaltung des Schulhauses und der Entwicklung zweier Etagenlogos mit 2000,- € großzügig von „OPENION – Bildung für eine starke Demokratie“ der Deut­schen Kinder und Jugendstiftung gefördert. Im Fach Kunst wurde zusammen mit der Werkstatt­schule für das Motto unserer Schule „Wir.Lernen.Leben“ ein Logo gestaltet, welches in der Pausenhalle bereits an einer Wand zu sehen ist. Die Türen im Erdgeschoss sollen in den Sommerferien das Logo erhalten. Dieses Projekt gibt den Schülern die Chance, ihre Schule und deren Wirkung in den Stadtteil Lehe mitzuge­stalten.

Räume – Konzepte – Planungen

Im Rahmen des Digitalpaktes wurde ein umfänglicher Medienplan abgestimmt. Die SALM wird mit Sicherheit von diesem Konzept in Zukunft profitieren. Seit Februar 2018 steht unseren Schülern die kleine Bewegungshalle an der Langen Straße am Standort unserer Dependance SALM II (ehemalige Zwinglischule) zur Verfügung. Nun wurde der Kiosk nebenan in der „Alten Schule“ genehmigt und eine Schülerfirma soll im nächsten Schuljahr dort einziehen und die Schüler*innen an diesem Standort mit Getränken und Frühstück versorgen. Ebenfalls an der SALM2 wurden zusätzliche Fahrradständer mit Überdachung installiert. An der SALM1 wurde der lange gewünschte SV-Raum im 1. Stock gemeinsam mit Schüler*innen ausgestattet und wird von der SV seit Mai intensiv genutzt.

Der Ganztagesbereich bekommt ab August einen neuen, größeren Raum für die Ruheinsel neben dem Büro des GTS.

Die dringend notwendige Sanierung der naturwissenschaftlichen Räume wird in den Sommerferien durchgeführt. Ein zusätzlicher NAT-Fachraum wird ebenfalls eingebaut. Unser MINT-Konzept wird dadurch zusätzlich unterstützt und wir können bald in modernen, multimedialen Fachräumen unterrichten.

Schulleben

Berufsorientierung

Dritte Berufsorientierungsmesse an der SALM

Wie in jedem Jahr fand auch im Februar bereits zum dritten Mal eine Messe zur Berufsorientierung an unserer Schule statt.

Unsere Schulpatinnen Frau von Twistern und Frau Kargoscha besuchten auch unsere Veranstaltung, Frau von Twistern eröffnete die Veranstaltung mit einer kleinen Ansprache, hierfür möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal bedanken.

Unsere rund 160 Schüler des 9. und 10. Jahrganges konnten sich 12 Unternehmen über Ausbildungsmöglichkeiten in über 50 verschiedenen Ausbildungsberufen nach dem Schulabschluss informieren.

Bei den Unternehmen, vom kleinen regionalen Betrieb bis hin zu international agierenden Unternehmen, war für eine vielfältige Auswahl gesorgt. Das Besondere an der Messe:  In drei Gesprächsrunden erhielten die Schüler konkrete Informationen aus erster Hand und zugleich die Chance, erste wichtige Kontakte für ihre persönliche berufliche Zukunft zu knüpfen. In diesen Gesprächen standen die Betriebe den Jugendlichen zu über 50 möglichen Berufe im kaufmännischen, handwerklichen, technischen, medizinischen und sozialen Bereich Rede und Antwort.

Neben den Betrieben waren auch die Jugendberufsagentur und das Berufsinformationszentrum vertreten.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei dem Restaurant Seute Deern, der Apotheke Adler, der Dachdeckerei Helmke, dem Friseur Hauptsache, LIDL, dem Magistrat der Seestadt Bremerhaven, Cordes, der Bremer Lagerhaus-Gesellschaft, dem Klinikum Bremerhaven, der Volksbank eG Bremerhaven-Cuxland, Heinen Elektro und dem Autohaus Biela für ihre Teilnahme und die nette Zusammenarbeit!

Projekte:

Abschlussfeier der 10. Klassen

Der 10. Jahrgang wurde wiederum feierlich an einem Donnerstagabend verabschiedet. Es waren wesentlich mehr Besucher als üblich vor Ort und auch ehemalige Kolleg*innen nahmen an der Feier teil. Frau Klopsch wurde ebenfalls auf dieser Feier in den Ruhestand verabschiedet.

(Frau Hoffmann und Frau Klopsch)

Antigewaltprojekte – Bürgerstiftung

In der 3. und 4. Juniwoche wurden erneut die Antigewaltprojekte „Mut, Aufklärung, Selbstbehaup­tung“ für Mädchen und „Streiten mit Worten, nicht mit Schlägen“ für Jungen des 8. Jahrgangs von Frau Köllner (Polizeipräventionsarbeit Bremerhaven) und Gökdan Yüksek, genannt Crak (Rapper) durchgeführt. Wieder wurde dieses Projekt von der Bürgerstiftung Bremerhaven großzügig unterstützt.

(Antigewaltprojekt 2019)

Fachbereich Naturwissenschaften

Zertifizierung als MINT-freundliche Schule 2019

Im Rahmen einer feierlichen Ehrung im November 2018 wurde der SALM die Zertifizierungsurkunde als einzige  MINT-freundliche Schule in Bremerhaven von Senatorin Bogedan übergeben. Die SALM war mit einer kleinen Delegation in Bremen vertreten und konnte an einer anschließenden Führung teilnehmen.

(Bremen, Feier zur Übergabe der Zertifizierungsurkunde von Frau Dr. Bogedan)

Naturwissenschafts-AG

In der Naturwissenschafts-AG (Nat-AG), die bei  uns seit dem Schuljahr 2015/2016 angeboten wird, konnten auch im letzten Jahr viele größere und kleinere Forscherideen umgesetzt werden. Das High­light war sicherlich wieder die Teilnahme am Regionalwettbewerb Jugend Forscht.

Ehrung der Jugend forscht Teilnehmer an der Scholl GyO

Hier konnten die Schülerinnen und Schüler der SALM wieder einige Erfolge verbuchen.

SALAMANDER – Methodentraining im Zoo

Unser Pilotprojekt SALAMANDER wurde schulisch fest installiert und wird mit weiteren Oberschulen ver­netzt werden. Frau Dr. Lelke beschult eine kleine Lerngruppe unter bestimmter Zielsetzung (Konzentrationsfähigkeit, Verhaltensregeln, Lernstrategien)und mit methodischer Vielfalt in Kooperation mit dem Zoo am Meer Bremerhaven. Dieses einmalige Konzept wurde bereits mit einem Anerkennungspreis durch die Stiftung „Gib Bildung eine Chance“ ausgezeichnet.

Fach: Darstellendes Spiel

(Lerngruppe Darstellendes Spiel/Peuker im Kleinen Haus, Juni 2019)

Schülerinnen und Schüler der SALM treten im Kleinen Haus auf

Am 19. Juni war es so weit. Nach einem Jahr Unterricht im Fach Darstellendes Spiel und mehreren Proben im Kleinen Haus des Stadttheaters Bremerhavens, hatten 10 Schülerinnen und Schüler aus dem 7. Jahrgang der Schule Am Leher Markt ihren großen Auftritt. Auf der Bühne des Kleinen Hauses führten sie dem Publikum ihr Theaterstück „SIGN“ vor. Dieses wurde von den Schülerinnen und Schülern in Zusammenarbeit mit der Theaterpädagogin Ludmilla Euler vom Stadttheater entwickelt und erarbeitet. Inhaltlich geht es um viele zufällige Begegnungen verschiedener Charaktere, die mehr oder weniger miteinander zu tun haben. Diese symbolischen Begegnungen (Zeichen) führten am Ende zu einer Message, die zu Zusammenarbeit in zentralen politischen Themen in Europa aufforderte. Während bei der Generalprobe mit Licht und Sound am gleichen Tag noch einige Dinge schief liefen, gaben die Schülerinnen und Schüler vor dem Publikum richtig Gas und lieferten eine sagenhafte Performance ab. Von daher war dieser Auftritt ein erfolgreicher Abschluss des „Theater-Ja“-Projekts und man darf gespannt sein, was die Schülerinnen und Schüler im neuen Schuljahr auf die Beine stellen.

Abschließend möchten wir uns nochmal bei den vielen beteiligten Mitarbeitern des Stadttheaters und vor allem bei den Schülerinnen und Schülern Ali, Anah, Jeremy, Jwana, Laura, Noel, Rohan, Sebastian, Timothy und Yahia bedanken.

Fachbereich Spanisch

Neuigkeiten aus dem Fachbereich Spanisch

Nach einer nun zweijährigen sehr erfolgreichen Probezeit mit dem neuen Lehrwerk Apúntate 1 Nueva Edición von Cornelsen in Jahrgang 6 und 7 haben wir uns entschlossen, Band 2 dieses Lehrwerks für die folgenden Jahrgänge 8 und 9 anzufordern. Es ist eines der modernsten und fortschrittlichsten Lehrwerke und berücksichtigt alle momentanen Tendenzen der Fremdsprachendidaktik wie z.B. den Fokus auf die Sprechkompetenz. Zudem wurde auch das schulinterne Curriculum unter Berücksichtigung des neuen Materials überarbeitet. In Jahrgang 10 wird mit gesondertem Material gearbeitet werden, weil  für dieses Lernjahr vor allem weiterführende Themen vorgesehen sind. Eine weitere Neuerung in unserem Fach ist es, dass die meisten Spanischkurse in diesem Schuljahr erstmalig in Räumen mit Smartboards stattgefunden haben. Dies bietet den Vorteil eines modernen Medieneinsatzes wie z.B. das Abspielen von Videos oder das Halten von Präsentationen mit PowerPoint.

Zu guter Letzt möchten wir noch einmal auf die Bedeutung dieses Wahlpflichtkurses und seiner Belegung hinweisen. Die 5-jährige Teilnahme am Spanischkurs ermöglicht es den Schülerinnen und Schülern bei einem Besuch einer Oberstufe an einem weiterführenden Gymnasium nach Klasse 10, auf eine zweite Fremdsprache zu verzichten. Gleichzeitig ist dieser Kurs ein Kurs auf erhöhtem Niveau, ein sogenannter „E-Kurs“, der zum Erhalt eines höheren Schulabschlusses wie den MSA oder die Gymnasialempfehlung berechtigt. Aus diesem Grund wird eine erhöhte Leistungsbereitschaft von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern vorausgesetzt. Befinden sich die Leistungen der Schülerinnen und Schüler trotzdem längerfristig im mangelhaften Bereich, obliegt es den Lehrkräften, die betroffenen Schülerinnen und Schüler am Ende von Jahrgang 6 oder 8 aus dem jeweiligen Kurs zu nehmen. Ebenfalls können die Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler ein Gesuch an die Lehrkraft zu den genannten Zeitpunkten stellen, wenn sie ihre Tochter oder ihren Sohn vom Spanischunterricht befreien möchten. Ein späterer Austritt aus dem Fach ist grundsätzlich nicht mehr möglich. Abschließend sei noch auf die Möglichkeit der Realisierung der mündlichen Abschlussprüfung im Fach Spanisch in Klasse 10 hingewiesen. Die Durchführung in diesem Schuljahr erzielte ein gutes Ergebnis.

Fachbereich Sport

Zum zweiten Mal haben wir in diesem Jahr die Bundesjugendspiele für die 5.und 6.Klassen als Klassen-Wettbewerb durchgeführt. Begegnungsstaffel, Risikosprint oder Kastenweitsprung sorgten für große Begeisterung und Ehrgeiz. Im Juni führten wir jahrgangsübergreifend das erste Mal einen Wassersporttag in Otterndorf zur Freude der Schüler*innen durch.

Fahrt zum Wasserpark „Wakegarden“

Am 06.06.2019 fuhren rund 50 Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge zum „Wakegarden“ in Otterndorf.

Die Wetteraussichten waren suboptimal, morgens gab es einen mächtigen Regenschauer, doch der Bus und der Wasserpark waren gebucht. Um 9 Uhr ging es los, um 10 Uhr waren wir in Otterndorf.

Dort wurden wir von Ron und Denzel begrüßt und bekamen eine Einweisung.

Im Wakegarden standen uns zwei Zuganlagen zur Verfügung. Am Anfang lässt man sich einfach so ziehen, danach übt man mit Wasserskiern oder einem Wakeboard. Am beliebtesten war es, sich zu zweit mit einer Art Luftmatratze ziehen zu lassen.

Doch nicht nur Wasserski war im Angebot, es gab auch SUP (Stand-Up-Paddeling), also Stehpaddeln auf zehn verschiedenen Brettern, unter anderem auch auf dem größten SUP der Welt.

Außerdem gab es noch die Möglichkeit sich auf einem Parcour abzuarbeiten, mit Seabobs durchs Wasser zu gleiten und „Walk On Water“, hier läuft man in durchsichtigen Kunststoffbällen über das Wasser.

Die Zeit verging wie im Flug, nach fast fünf Stunden wären die meisten Schülerinnen und Schüler am liebsten noch geblieben, doch um 15 Uhr mussten wir dann mit dem Bus wieder zurück zur SALM fahren.

Wir kommen im nächsten Jahr garantiert wieder!

Zum vierten Mal wird ab dem kommenden Schuljahr an der SALM als einziger Oberschule in Bremerhaven die Ausbildung zum DFB-Junior Coach für die Jahrgänge 9/10 als einjähriger Kurs stattfinden.

Fachbereich GGP

Einen Schwerpunkt der Arbeit des Fachbereiches bildet die Zusammenarbeit mit externen Partnern unserer Schule. Dies betrifft zum einen den Projekttag Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage und damit verbundene Veranstaltungen. Zum anderen werden Projekte in Kooperation mit Museen und Vereinen in Bremerhaven durchgeführt. Dies macht den Unterricht für die Schüler anschaulicher. Gleichzeitig haben Klassen diverse Ausflüge zu politischen und geschichtlichen Themen durchgeführt, z.B. die Fahrt der 10. Klassen zur Gedenkstätte Bergen-Belsen.

GTS – Ganztagsschule

Die Ganztagsschule startet  im September mit vielen neuen und tollen Kursen. Unser offenes Betreuungsangebot ist vorab auch im neuen Schuljahr ab 7.45 Uhr geöffnet (Montag bis Donnerstag) und unsere Pädagogischen Mitarbeiterinnen freuen sich auf Gäste.

Durch die Einführung von MensaMax ist das Anmelden für das Schulessen jetzt einfacher und trans­parenter. Herr Heitmann von der Ganztagsschule und Frau Matschei aus dem Geschäftszimmer hel­fen Ihnen hier bei  Fragen oder Problemen gerne weiter.

Frisch und lecker ist auch unser Frühstücksangebot in der Mensa. In den großen Pausen bietet der Kiosk hier neben Backwaren auch Getränke und Snacks an.

Die Schülervertretung blickt zurück auf das Schuljahr 2018/19

Im vergangenen Schuljahr hat die SV einen eigenen Raum erhalten und begonnen diesen zu gestalten. Dort können die Schüler sich verabreden und gemeinsame Aktionen planen. Die SV hat mehrfach an den Demonstrationen der FridaysForFuture Bewegung in Bremerhaven teilgenommen. Berichte und Fotos sind auf der Schulhomepage zu finden. 

Zudem hat die SV an Workshops gegen Diskriminierung, Mobbing und Extremismus teilgenommen und engagiert sie sich im SoR Projekt.

Ausblick – Schuljahr 2019/20: Termine

Im laufenden Schuljahr starteten wir am Donnerstag, 15.08.19, 7:45 Uhr gemeinsam mit allen Klassen im jeweiligen Klassenverband. Der Unterricht wird vom 15.08.19 -22.08.19 von der ersten bis zur sechsten Stunde nach einem Sonderplan erteilt werden. Am 23.08.19 wird unser Schulsommerfest  am Vormittag stattfinden, zu dem wir alle Eltern und Freunde der SALM schon heute herzlich einladen. Am 19.08.18 war der erste Schultag für die neuen 5. Klassen und deren Einschulungsfeier in der Pausenhalle. Ab 26.08.19 wird nach dem neuen Stundenplan unterrichtet.

Wir möchten heute schon auf den Elternabend am 03.09.19 um 1800 Uhr, unsere Elternsprechtage am 02./03.19 sowie die Lernentwicklungsgespräche am 28. /29.01.20 hinweisen. Aktuelle Hinweise zu unseren umfänglichen Terminen finden Sie auf der Homepage unter „Jahresplan“.

Abschließend wünschen wir allen Lesern ein erfolgreiches und gutes Schuljahr 2019/20 und freuen uns auf die gemeinsame Arbeit.

Das Schulleitungsteam

gez.

Eike Hoffmann                Steffen Woynar

Top