Oberschule | offene Ganztagsschule

08.01.21 – Unterricht nach den Weihnachtsferien

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Eltern und SchülerInnen,

aufgrund der weiterhin sehr kritischen Situation wird der Unterricht an der SALM ab Montag, 11.01.2021 bis auf weiteres als Distanzunterricht erfolgen. Distanzunterricht bedeutet, es wird zu Hause und nicht an der Schule gelernt. Es ist wichtig, ohne Ausnahme nach dem Distanzlernplan zu arbeiten, denn sonst gerät alles durcheinander. Der Distanzlernplan funktioniert so:

  • Der Distanzunterricht ersetzt den Präsenzunterricht vollständig.
  • Es gilt nur der Stundenplan in WebUntis.
  • Die SchülerInnen erhalten jeden Tag um 7:50 Uhr über ItsLearning die Aufgaben aller Fächer des Tages laut Stundenplan. Diese Aufgaben sind bis 18 Uhr des gleichen Tages zu bearbeiten. Wenn Videokonferenzen stattfinden, sind diese genau innerhalb der Unterrichtszeiten des Stundenplans.
  • Es gibt also Aufgaben oder Konferenzen in den verschiedenen Fächern nur an genau den Tagen, in denen sie laut Stundenplan unterrichtet werden.
  • Werden die Aufgaben nicht bearbeitet, zählt das in dem Fach als unentschuldigte Fehlzeit.
  • Andere Fehlzeiten (Krankheit, Abwesenheit…) müssen telefonisch im Sekretariat (0471 5904370) entschuldigt werden.
  • Die schriftlichen Entschuldigungen bzw. Krankschreibungen/Atteste bei Krankheiten der Kinder sind wie üblich in der Schule einzureichen.

Bitte schauen Sie weiterhin auf dieser Seite und im UntisMessenger nach, ob es Neuigkeiten gibt, hier werden sie zuerst veröffentlicht.

Bei Rückfragen stehen wir von der (ERW) Schulleitung gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung

22.12.2020 – Informationen der Schulleitung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

für die Woche vom 11. bis zum 15.01.2021 ist an der Schule weiterhin Distanzlernen vorgesehen.

Wenn Ihr Kind Schülerin oder Schüler des 5./6. Jahrganges bzw. Schülerin oder Schüler mit Förderbedarf ist, besteht die Möglichkeit, durch einen formlosen Antrag (schriftlich oder telefonisch bis spätestens 07.01.2021) das Distanzlernen in der Schule Am Leher Markt durchzuführen. Um in unserer Schule die Aufgaben in ItsLearning zu bearbeiten, ist es notwendig, das iPad mitzubringen. In der SALM besteht absolute Maskenpflicht.

Wir wünschen Ihnen allen ein besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr!

Die Schulleitung

Elternbrief des Stadtrates Herrn Frost

Schulbetrieb vor den Weihnachtsferien (16.12.-22.12.2020) an den

Oberschulen in der Stadtgemeinde Bremerhaven

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

bundesweit steigt die Zahl der Neuinfektion mit dem COVID19-Virus. Die Bundeskanzlerin und die Ministerpräsidentinnen und  – präsidenten haben sich daher am Sonntag auf den Grundsatz: „Wir bleiben zuhause“ verständigt. 

Ab Mittwoch, 16. Dezember 2020 gilt daher, dass vom 16. bis zum  22.12 die ersten Bremerhavener Distanzlerntage durchgeführt werden. 

Lernen findet grundsätzlich im Distanzunterricht statt. Die Teilnahme an den Distanzlerntagen ist verpflichtend, die Schulpflicht ist nicht ausgesetzt. Die Distanzlerntage werden als eine Chance genutzt, um den Umgang mit dem neuen IPad zu üben und sich in unterschiedlichen Formen des Distanzlernens zu erproben. Die Schulen Ihres Kindes werden im neuen Jahr mit Ihnen und den Schülerinnen und Schülern die Distanzlerntage auswerten. Auch wir sind sehr an den Erfahrungen interessiert. 

Was positiv war, soll beibehalten und ausgebaut werden. Es wird sicherlich nicht alles auf Anhieb gelingen. Auch diese Erfahrungen sind wertvoll, um das Distanzlernen weiterzuentwickeln. 

Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht betreut werden können, wird die Teilnahme an den Distanzlerntagen am Lernort Schule ermöglicht. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an Ihre Schule. 

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung zur Teilnahme am Distanzlernen in der Schule nur für alle Schultage bis zu den Weihnachtsferien möglich ist. Dadurch soll sichergestellt werden, dass die Gruppe der zu betreuenden Schülerinnen und Schüler nicht durchmischt wird.

Wir wünschen Ihrem Kind erlebnisreiche Distanzlerntage.

Bitte beachten Sie alle Klausuren/Prüfungen, die nicht verschoben werden können, finden wie geplant statt. Ihre Schule wird Ihr Kind informieren.

Ihnen und Ihren Angehörigen wünschen wir friedliche Feiertage und bitten Sie um die Einhaltung auch der weiteren Regelungen der Kontaktbeschränkungen. Nur so wird es gelingen, im neuen Jahr den Schulbetrieb wieder aufnehmen zu können.  Bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Frost

Stadtrat für Schule, Kultur, Jugend, Familie und Frauen

 

Unterricht am 21. und 22.12.2020

Am 21. und 22.12.2020 finden die ersten Bremerhavener Distanzlerntage statt. Die Teilnahme an diesem Online-Unterricht ist freiwillig, es besteht also keine Pflicht, teilzunehmen. Präsenzunterricht, also Unterricht hier an der SALM, findet an diesen beiden Tagen nicht statt. Nur wer bisher aus den Jahrgängen 5 und 6 für die Betreuung angemeldet ist, wird dann auch betreut, es ist auch möglich, von hier aus beim Distanzlernen mitzumachen.

Da die Teilnahme freiwillig ist, werden keine neuen Inhalte erarbeitet, der Schwerpunkt liegt beim wiederholen, üben und festigen bereits gelernter Themen. Die Klassen- und Fachlehrer*innen werden alles weitere mit unseren Schülerinnen und Schülern noch genau besprechen.

Elternsprechtag am Mittwoch, dem 09.12.2020, von 8:00 bis 19:00 Uhr

Aufgrund der aktuellen Covid-19 Pandemie muss der Elternsprechtag diesmal telefonisch stattfinden.

Ein persönliches Erscheinen der Erziehungsberechtigten ist leider nicht möglich. Die Schülerinnen und Schüler haben an diesem Tag schulfrei.

Sie haben die Gelegenheit, mit den Klassenlehrer*innen Rücksprache über den Leistungsstand und das Verhalten Ihres Kindes zu nehmen. Gleichzeitig ist es das Anliegen der Lehrkräfte, in einem persönlichen Gespräch den Kontakt zwischen Elternhaus und Schule zu pflegen.

Wir bitten um Verständnis, dass wir für ein Eltern-Lehrer-Gespräch, bitte gemeinsam mit Ihrem Kind, eine Gesprächsdauer von höchstens 20 Minuten eingeplant haben, damit möglichst viele interessante Gespräche stattfinden können. Sollten die 20 Minuten nicht ausreichen, können Sie gerne eine Fortsetzung an einem späteren Termin vereinbaren.

Bitte notieren Sie sich im Vorfeld Themen, die Ihnen im Gespräch wichtig sind. Lehrer sind auch Berater. Bitten Sie um Vorschläge zur Lösung von schulischen Problemen. Bitten Sie den Lehrer um eine Einschätzung, die nicht nur die Noten betrifft.

Um einen reibungslosen Verlauf planen zu können, bitten wir Sie, die folgende Seite auszufüllen und diese Ihrem Kind bis spätestens Donnerstag, 03.12.2020, ausgefüllt wieder mit in die Schule zu geben. Mehrfachnennungen für Zeiten sind dabei ausdrücklich gewünscht, damit die Termine besser geplant werden können. Geben Sie auch bitte an, wenn Geschwisterkinder auf der SALM sind (Klasse, Gesprächswünsche Klassenlehrer). Eine Rückmeldung Ihrer Termine erfolgt dann zeitnah. Füllen Sie bitte den angehängten Zettel auch aus, wenn Sie keinen Gesprächstermin wünschen.

Wir freuen uns auf einen ergiebigen Elternsprechtag.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Schulleitungsteam der SALM

13.11.2020 – Häusliche Quarantäne

Liebe Schüler/innen in vorläufiger Quarantäne,

Ihr müsst unbedingt zu Hause bleiben, bis sich das Gesundheitsamt bei Euch meldet. Die Scouts arbeiten mit Hochdruck und werden sich schnellstmöglich bei Euch melden, um Euch zu befragen. Dann erfahrt Ihr auch direkt, wie es weitergeht.

Haltet durch. 

Die Schulleitung

11.11.2020 – Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

die aktuellen Corona-Fallzahlen in Bremerhaven steigen und die Pandemie verursacht viel Sorge und Kopfzerbrechen.

Bedauerlicherweise gibt es jetzt auch an unserer Schule zwei positive Befunde, Schülerinnen und Schüler, aber auch Lehrerinnen und Lehrer sind in vorläufiger Quarantäne. Alle anderen Personen sind keine Kontaktpersonen und gehen ganz normal weiter zur Schule.

Aktuell arbeiten die Scouts des Gesundheitsamtes unter Hochdruck die Kontaktlisten ab. Diese Abarbeitung und Interviews können etwas Zeit in Anspruch nehmen. Wer sich aktuell in Quarantäne befindet und bisher keine Nachricht von den Scouts oder der Schulleitung erhalten hat, muss auch weiterhin in Quarantäne bleiben.

Wenn Krankheitszeichen in den nächsten beiden Wochen auftreten, ist eine telefonische Kontaktaufnahme beim Arzt wichtig. Eine selbstständige Quarantänesetzung ist nicht möglich. Bei Unsicherheiten diesbezüglich bitten wir um Rücksprache mit der Schulleitung oder dem Gesundheitsamt.

Wir hoffen, dass wir weiterhin gut durch diese Zeit kommen!

Es bleibt uns die Zuversicht.

Die Schulleitung

09.11.2020 – Änderungen des Schulbetriebs

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

in den letzten Wochen sind bundesweit die Infektionszahlen in der Corona Pandemie stetig gestiegen. Vor kurzem wurde auch in Bremerhaven der Inzidenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner bzw. Einwohnerinnen innerhalb von 7 Tagen überschritten. Der Magistrat Bremerhaven hat daraufhin in einer Reihe von Bereichen neue Regeln zur Eindämmung der Corona Pandemie erlassen. Hiervon ist auch der Schulbereich betroffen, in dem eine sogenannte Reaktionsstufe 1 ausgerufen wurde. In der Reaktionsstufe 1 wird der Schulbetrieb so organisiert, dass die Anzahl an Kontakten innerhalb der Schule nochmals deutlich reduziert wird. Damit verringert sich das Infektionsrisiko und eine Überlastung des Gesundheitsamtes kann vermieden werden. Der Unterricht soll in der Reaktionsstufe 1 überwiegend innerhalb von festen und möglichst kleinen Lerngruppen stattfinden. Zwischen den Lerngruppen soll möglichst wenig Kontakt bestehen. 

Hierfür gelten die folgenden Rahmenbedingungen: 

  • Der Präsenzunterricht erfolgt überwiegend innerhalb der eigenen Klasse.
  • Die Klassen haben versetzte Anfangs-, End- und Pausenzeiten, sofern dies für eine Entzerrung des Schüleraufkommens erforderlich ist.
  • Auch die Lehrerinnen und Lehrer und die weiteren Beschäftigten werden in möglichst kleine feste Teams aufgeteilt. 
  • Die Ganztagsschulen bieten weiterhin innerhalb der regulären Zeiten ein Betreuungsangebot an. Ganztagsangebote werden jedoch ebenfalls überwiegend in festen Gruppen durchgeführt, was zu einer Verringerung der Angebote führen kann. 

Im Fachunterricht und bei Förderangeboten kann es erforderlich sein, dass Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Klassen gemeinsam unterrichtet werden. Dann kann die Schule Ihrer Kinder vorsehen, dass sowohl Lehrkräfte als auch Schülerinnen und Schüler auch im Unterricht eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Außerhalb der Unterrichtsräume weist jede Schule weiterhin die Bereiche aus, in denen das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung erforderlich ist. 

Die Schule Ihres Kindes hat in der vergangenen Woche den Schulbetrieb so organisiert, dass diese Rahmenvorgaben umgesetzt werden können. Sie und Ihre Kinder wurden von der Schule über die umgesetzten Maßnahmen und mögliche Veränderungen der Stundenpläne informiert. 

Die Vielzahl an Anpassungen, die in den letzten Monaten in den Schulen durchgeführt wurde, stellt für Sie und für die Schule Ihres Kindes eine große Herausforderung dar. Diese Anpassungen sind jedoch erforderlich, um jeweils angemessen auf das Infektionsgeschehen reagieren zu können. Im Mittelpunkt steht dabei, dass wir auch in diesen schwierigen Zeiten Ihren Kindern die Teilhabe an Bildung möglich machen. Dies bedeutet eine gemeinsame Anstrengung und das Ringen um die jeweils beste Lösung. 

Wir bitten um Ihre Unterstützung auch bei unbeliebten Maßnahmen und wir vertrauen weiterhin auf Ihre Mitwirkung. 

Mit freundlichen Grüßen

Michael Frost

Stadtrat für Schule, Kultur, Jugend, Familie und Frauen

08.11.2020 – Ein Brief der Elternbeiratssprecherin Ireen Fuhrken

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte und liebe Schüler,

da wir die Pandemie leider noch nicht überstanden haben, wird das normale Schulleben noch nicht wie gewohnt stattfinden.

Unsere Schulleitung und Lehrer sind sehr bemüht alles daran zu setzen, dass  unsere Kinder weiterhin zur Schule gehen können. Ich weiß wie schwer es im Moment ist, alles unter einen Hut zu bekommen.

Ich möchte Sie gerne darum bitten, dass sie/ ihr noch Geduld habt, bis alles wieder normal läuft.

Bitte unterstützt das neue Konzept von der Schule so, dass jeder Schüler/in die Chance hat am Schulalltag teilzunehmen.

Bitte habt noch Geduld – ich kann nicht sagen wie lange, aber unsere Schulleitung bemüht sich um alles Erdenkliche.

Liebe Grüße

Ireen Fuhrken

(Elternbeiratssprecherin)

Bitte bleiben Sie gesund….

07.11.2020 – Wichtige Informationen zum Beginn der Reaktionstufe 1 ab Montag

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

am kommenden Montag, dem 09.11.2020, beginnt die Reaktionsstufe 1.

Der Plan, der bei WebUntis steht, ist an diesem Tag nicht gültig!!!!!

Es ist folgendes geplant:

Die Ein- und Ausgänge der einzelnen Jahrgänge haben sich leicht geändert:

Jahrgang 5 trifft sich wie gewohnt vor der Turnhalle, Jahrgang 6 trifft sich am Eingang zwischen Mensa und GTS-Ruheinsel,

Jahrgang 7 trifft sich wie gewohnt am Haupteingang, Jahrgang 8 trifft sich am Eingang zwischen Labor und Bistro,

Jahrgänge 9 (auch die 9c) und 10 treffen sich, bitte räumlich voneinander getrennt, vor der Zwingli.

Die Klassenlehrer holen Euch genau dort ab, es ist wichtig, dass Ihr pünktlich seid!

10:00 – 11:30 Uhr Klassenlehrer*innen Unterricht für alle A-Klassen (5a, 6a, 7a, 8a, 9a und 10a)

10:30 – 12:00 Uhr Klassenlehrer*innen Unterricht für alle B-Klassen (5b, 6b, 7b…)

11:00 – 12:30 Uhr Klassenlehrer*innen Unterricht für alle C-Klassen (5c, 6c, 7c…)

11:30 – 13:00 Uhr Klassenlehrer*innen Unterricht für alle D-Klassen (5d, 6d, 7d…)

12:00 – 13:30 Uhr Klassenlehrer*innen Unterricht für alle E-Klassen + VK (8e, 9e und die VK)

Mit freundlichen Grüßen,

Die Schulleitung

Top