Oberschule | offene Ganztagsschule

Bremerhavener Schule gewinnt Stiftungspreis

Die Stiftung „Gib Bildung eine Chance“ wurde von Elisabeth und Lothar Franke 2009 ins Leben gerufen und unterstützt kleine und mittelgroße Projekte, die an Schulen in Bremen und Bremerhaven durchgeführt werden. Jedes Jahr vergibt die Stiftung außerdem einen Preis an Schulprojekte, die nach Meinung einer Fachjury besonders fördernswert sind und einen Vorbildcharakter aufweisen. Am 7.3.16 wurden im Rahmen einer feierlichen Übergabe im großen Saal des Schütting im Herzen von Bremen zwei Anerkennungspreise (dotiert mit je 300 €) und zwei Stiftungspreise (dotiert mit je 1500 €) vergeben.

Die Schule Am Leher Markt (SALM) aus Bremerhaven war diese Jahr bereits zum zweiten Mal in Folge unter den Stiftungspreisträgern.

Bei dem eingereichten Projekt der SALM handelt es sich um eine freie AG im Bereich Naturwissenschaften (NAT-AG). Schülerinnen und Schüler können mit eigenen Fragen und Ideen zur AG kommen, auf die sie in ihrer Alltagswelt gestoßen sind. Die Lehrer sind nur beratend tätig und geben Hilfestellungen, so dass auch Ideen oder Experimente nicht gleich auf Anhieb funktionieren müssen. So muss über Problem-Lösungsstrategien nachgedacht werden, was die eigenständige wissenschaftliche Arbeit fördern soll. Die Schule versucht so die wirkliche Arbeit in der naturwissenschaftlichen Forschung im Kleinen abzubilden.

Die wesentlichen Bewertungskriterien für die Preisverleihung wurden von den Preisträgern aus Sicht der Jury in idealer Weise erfüllt: Schafft Begeisterung für Bildung, hilft lernen zu lernen, fördert Integration, fördert Kreativität, ist Hilfe für den Schulalltag, ist innovativ, hat Vorbild-Charakter.

Daher befand nun die Jury der Stiftung das Konzept als auszeichnenswert, so dass fünf Schülerinnen und Schüler der SALM unter der Leitung der betreuenden Lehrer Dr. Michaela Lelke und Dr. Sascha Steckbeck am vergangenen Montag ihre Auszeichnung vom Schirmherrn Dr. Henning Scherf entgegennehmen durften.

 

Preisverleihung mit Dr. Henning Scherf

Preisverleihung mit Dr. Henning Scherf

Top